Aktuelles - Tauchwochenende in Ammelshain (Jugendwochenende)
Geschrieben von Elena Hilbig UC 60 Werdau am 22. Aug 2016
Drucken Senden

Mein Wochenende begann am Freitag 17.30.Uhr. Annika zeigte uns den Platz, wo wir unser Zelt aufbauen konnten. Es ging natürlich sofort los. So um sechs Uhr wurden alle Teilnehmer des Camps zusammen gerufen. Es wurden alle Vereine vorgestellt, die die sich im Camp befanden. Natürlich wurden uns auch die Regeln erklärt. Hans-Ullrich hat auch ein paar Worte an uns gerichtet. Dann wurde ganz lecker gegrillt. Nach dem Abendbrot bin ich mit Teilen des Vereins zum Nacht-schnorcheln gegangen. Es war total faszinierend, weil ich ja zum ersten Mal in dem See war. Wir haben sehr viele Fische gesehen. Somit endete dieser schöne Freitag.
Der Samstag begann schon 8.00 Uhr mit einem sehr reichen Frühstück. Für den Tag wurden wir in 2 Gruppen geteilt. Die eine Gruppe sollte zuerst das Naturschutzgebiet um den See erkunden. Zu der Gruppe habe ich auch gehört, die anderen durften ins Wasser. Die Wanderung war wirklich interessant und lehrreich. Es ist unglaublich, was auf einen vergleichsweise kurzen Weg alles lebt. Nach dem Mittagessen wurden die Stationen getauscht. Nun durfte auch ich endlich ins Wasser. Ich war extrem aufgeregt, schließlich war das mein erstes Tauchen im Freigewässer. Es war einfach nicht mit Worten zu beschreiben, das Gefühl als ich unter Wasser war und mit den Fischen schwamm. Ich merkte auch, dass sich das ganze Training gelohnt hatte. Ich habe jedes Zeichen, was mir mein Tauchlehrer gab, verstanden. Dadurch hatten wir dann auch die Zeit in Ruhe die Tiere und Pflanzen zu genießen. Es war einfach herrlich. Später bin ich dann noch mit dem Verein Schnorcheln gegangen. Unsere Eltern waren zur gleichen Zeit tauchen, so dass wir sie beobachten konnten. Echt witzig war es, ihnen durch die Luftblasen zu folgen. Abends sind wir völlig erschöpft ins Bett gefallen.
Der letzte Tag brachte uns wieder viel Neues. Wir absolvierten die restlichen Stationen. Ein zweiter Freiwasser Tauchgang bot sich uns, den wir mit Freude annahmen. Dank der Ausbilder konnten wir etliche Erlebnisse und Eindrücke bekommen, auch wenn sich uns der Wels nicht gezeigt hat. Ich hoffe ich werde noch einmal so ein Erlebnis haben. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das schöne und erlebnisreiche Wochenende.

Elena Hilbig  UC-60 Werdau