Rekordbeteiligung am Winterlager 2018 in Oberwiesentahl (20.01.2018 - 20.02.2019 ) Drucken Senden
Vom 12.01.18-14.01.18 fuhren wir gemeinsam mit 23 Kindern/Jugendlichen aus 3 Vereinen und 5 Betreuern nach Oberwiesenthal, ins Winter-Trainings-Lager.
Hier verbrachten wir 3 wunderbare Tage bei Schnee und Eis auf der Piste des Fichtelbergs, zum Ski fahren. Wir übernachteten gemeinsam im Hotel „Elldus Ressort“.

Am Freitag trafen wir gegen 17 Uhr im Hotel ein. Nach dem wir unsere Zimmer bezogen hatten und gesättigt waren, ging es zum Workout, raus in den Schnee. Wir spielten ein paar Staffel Spiele und ließen den Abend mit einer Runde Schlittenfahren gemeinsam ausklingen.  

Samstag ging es endlich rauf auf die Piste, bzw. in die Ski Schule.
Wir teilten uns in 4 Gruppen: Anfänger, Anfänger mit leichten Vorkenntnissen, Fortgeschrittene und Profis.
Jetzt hieß es, 2 Stunden Ski fahren, 2 Stunden Mittagessen (Nudeln mit Tomatensoße), 2 Stunden Ski fahren. Puh, ganz schön anstrengend, aber wunderschön. Nach dem Ski fahren, ging es nach einer kleinen Verschnaufpause gleich weiter zum Workout. Dieser fand in der anliegenden Turnhalle des OSP Oberwiesenthal statt. Hier spielten wir alle gemeinsam Völkerball. Dies kam bei uns Kindern/Jugendlichen sehr gut an. Anschließend ging es zum leckeren Abendessen (Buffet).
Abends hatten wir die Möglichkeit an einer kleinen Fackelwanderung teilzunehmen (freiwillig). Ein aufregender und langer Tag ging zu Ende.

Am Sonntag hieß es wieder früh (7:00 Uhr) aufstehen, frühstücken und rauf auf die Piste.
Nach 4 Stunden Ski fahren und einem nicht ganz so leckeren Mittagessen (Kartoffelbrei, Rotkraut und Gulasch), ging es wieder zurück zum Hotel, Sachen packen.
Um 18 Uhr fuhren wir ab. Und damit ging ein aufregendes und sehr schönes Wochenende zu Ende. Das Skifahren bereitete uns allen sehr viel Spaß und besonders das Workout am Samstag kam sehr gut an.

Anschließend wollen wir noch ganz besonderen Dank an unsere Trainer, für die reibungslose Organisation und Umsetzung des Trainingslagers ausrichten, ohne die dieses Wochenende gar nicht möglich gewesen wäre.

Pauline und Alina
1. Chemnitzer Tauchverein e.V.