Aktuelles - Sportliche Schulferien
Geschrieben von Frank Hannisch am 23. Apr 2017
Drucken Senden

Vom 18.04. - 22.04.2017 waren wir im Trainingslager für Flossenschwimmer. 
Leider war das Wetter sehr sprunghaft, denn es hat mehrmals geschneit, geregnet und gehagelt.

Insgesamt gab es 68 Sportler, 14 Trainer und 6 Betreuer.

Am Anfang kam mir der viele Sport sehr anstrengend vor. Doch nach 1 bis 2 Tagen hatte ich meinen Rhythmus gefunden. Am besten fand ich die Übungen mit der Black-Roll, denn damit konnte man lernen, wie man die Muskeln lockert und entspannt. Außerdem kann man mit ihr den Faszien helfen, die Schadstoffe weg zu kriegen. Das kann man noch unterstützen, wenn man nach dem Training viel trinkt. Außer der Rolle haben wir auch noch das Springseil benutzt. Die drei Durchgänge im Kraftkreis mit elf verschiedenen Stationen waren sehr anstrengend, aber auch erfrischend.

Beim Schwimmtraining im Stadtbad haben wir alles gegeben. Es gab drei Trainingseinheiten mit anspruchsvollen Trainingsplänen zu bewältigen. Am Freitag haben wir alle gemeinsam Wasserball gespielt. Das hat viel Spaß gemacht, obwohl mein Team verloren hat.

Durch das gemeinsame Sporttreiben haben wir viele neue Freunde kennengelernt. Ganz am Ende des Trainingslagers werden wir alle an einem kleinen Wettkampf teilnehmen.

In unserer Freizeit haben wir mit dem Geländespiel "Kinderaugen entdecken Plauen" die Stadt erkundet. Außerdem waren wir im Kino und haben die Filme "Die Schlümpfe 3" bzw. "The Boss-Baby" angeschaut. Die Abende waren sehr cool, denn wir hatten ausreichend CDs mitgebracht.

Wir haben alle im Lehrhotel gewohnt und gegessen. Die Mitarbeiter waren immer sehr nett und hilfsbereit. Dafür vielen Dank und einen besonderen Dank an das Organisationsteam des Trainingslagers und die vielen Trainer und Betreuer.

D a n k e  ! ! !

Helen, Sportlerin Trainingsgruppe SG Dresden, 11 Jahre