Der Steinbuch in Ammelshain ist das Ausbildunggewässer des Landestauchsportverband Sachsen. Er ist bis zu 27m tief und sehr idyllisch im Naturschutzgebiet "Hasselberg" nahe Leipzig gelegen. 

tana swBis in die fünfziger Jahren wurde der große Steinbruch in Ammelshain-Haselberg zum Abbau von Granit genutzt, der u.a. auch zum Bau des Völkerschlachtdenkmal Leipzig genutzt wurde. Die Unterwasserlandschaft ist heute noch genauso vorzufinden wie im Bild links zu sehen. Leider sind von den Schienen und Loren nur noch Reste vorhanden. 

1987 übernahm der Tauchsportclub der Karl-Marx-Universität Leipzig in Form der Gesellschaft für Sport- und Technik (GST) das ehemalige Werksgebäude, das in die Rechtsträgerschaft der Universität übergegangen war.

1999 konnte das Objekt nach Klärung der Eigentumsverhältnisse durch den Landestauchsportverband Sachsen e.V. gekauft werden. Es entstand fortan das TANA – das TAuchsport- und NAturschutzzentrum Ammelshain.

Ganzjährig wird das Ausbildunggewässer des Landestauchsportverband Sachsen von Tauchvereinen aus ganz Deutschland besucht. Es stehen neben Übernachtungsangeboten auch ein Seminarraum, Sauna sowie ein Clubraum zur Verfügung. Eine Füllanlage ist ebenfalls vorhanden.

In der näheren Umgebung gibt es weiter Tauchspots wie den Kulkwitzer See, den Cospudener See und den Schladitzer See sowie weitere Freizeitmöglichkeiten.

 

Wie Gehts zum Steinbuch Ammelshain, Wegbeschreibung?

  • A14 Abfahrt Klinga (30) Richtung Altenhain
  • in Ammelshain nach dem Bahnübergang rechts in die Altenhainer Straße abbiegen
  • nach ca. 500 mbefindet sich links ein Hinweisschild zum Steinbruch TaNa und die Einfahrt zum Parkplatz

 

Wer darf in Steinbruch Ammelshain tauchen

  • vorherige Anmeldung ist erforderlich
  • Mitglieder im Verband deutscher Sporttaucher (VDST)
  • Mitglieder im Landestauchsportverband Sachsen (LVS)
  • Mitglieder im anderen Landestauchsportverbänden
  • Gäste

 

Wie melde ich mich in TaNa an?

  •  
  •  

 

Was kostet das Tauchen im Steinbruch Ammelshain?

  •  
  •