In Ungarn fand in der letzten Woche vom 28.08.2022 bis 04.09.2022 in Gyenkenes die Europameisterschaft im Orientierungstauchen statt. Mit dabei waren waren die Sachsen Daniel Sonnekalb, Wilfried Krause (beide TC Delitzsch) und Johannes Böhme (TSK Dresden Nord). Für die Jugend startete Marek Preuß (TC Delitzsch).

Am letzten Tag konnte das deutsche Herren Team mit Wilfried Krause, Daniel Sonnekalb, Johannes Böhme und Finn-Malchow (TSC Rostock) die Bronze-Medaille bei der Mannschafts-Treff-Übung (MTÜ) erringen. In den Einzelstarts verpasste Wilfried Krause mit Rang 4 zwei Mal das Podest knapp.

Sehr erfolgreich waren auch die VDST-Damen,

Orientierungstauchen hat eine lange und erfolgreiche Tradition in Sachsen. Leider treiben den LVS Nachwuchssorgen um. Und so haben wir für dieses Jahr einen Schnupperkurs geplant. Heike Preuß (Vereinschefin des TC Delitzsch und Spartenverantwortliche im LVS) hat für den LVS den Workshop geplant und vorbereitet.

Das Resümee am Ende des Tages ist absolut positiv. Die kleinen

20220619 115526 kleinDer Tauchclub Delitzsch e.V. richtete auf seiner Tauchbasis in Sandersdorf vom 17.-19.06.2022 den 2. Teil der Deutschen Meisterschaft im Orientierungstauchen bei tropischen Temperaturen aus. Am Start waren rund 65 Starter aus 10 deutschen Vereinen, die um die Meistertitel der Jugend, Senioren und Masters kämpften. Teil 1 hatte zwei Wochen zuvor in Nordhausen stattgefunden.

Bei besten Wettkampfbedingungen im Wasser war für einen Medaillenrang maximale Geschwindigkeit vor der sonst so wichtigen Genauigkeit beim Absolvieren der Kurse gefragt. Die Unterwassersicht betrug ca. 5 Meter bei 23°C Wassertemperatur.

Auf dem Programm standen an dem Wochenende die Disziplinen Mannschaftsorientierung, Short Race und der Sternkurs.

Am 28. und 29.5.2022 veranstalteten die Dresdner den 33. OTTO-Pokal im Orientierungstauchen als 1. Lauf zur Sachsenmeisterschaft. Nachdem das Stammgewässer nicht mehr nutzbar war, war der Verein in den letzten Jahren auf der Suche nach einem neuen See und wurde in Halbendorf (LK Weißwasser) fündig. Der Halbendorfer See liegt in dem wunderschönen Lausitzer Seengebiet und bietet hervorragende Bedingungen unter und über Wasser.

Mit insgesamt 22 Startern war es für den 1. Wettkampf ein überschaubares Starterfeld. Erfreulich ist die Gruppe junger Dresdner Orientierungstaucher. Denn allgemein plagt auch die Sportart Nachwuchssorgen.

Der Wettergott meinte es leider nicht allzu gut mit den Wettkämpfern. Ein eisiger Wind sorgte am Samstag für recht schwierige Bedingungen mit ordentlicher Strömung und heftigen Windböen. Für die Mannschafts-Treff-Übung (MTÜ) am Sonntag war er dann aber doch milder gestimmt.

DenBild_Otto_klein.jpg an das Seeungeheuer Nessie erinnernden OTTO Pokal konnte am Ende die Mannschaft des Tauchsportklubs Dresden-Nord

Am Wochenende vom 10.-12.09.2021 veranstalteten wir den 13. Elbtal-Pokal im Orientierungstauchen in Nordhausen. 42 Startern aus 10 Vereinen kämpften um die begehrten Pokale – es war es ein gelungenes Wochenende!

Im Rahmen der Vorbereitung waren wir uns schnell einig: Dieses Jahr wieder!

Neben dem 5-Punkte-Kurs und dem M-Kurs diesmal aber mit der ersten Mannschaftstreff-Übung (MTÜ) in der Geschichte des Elbtal-Pokals. Diese Disziplin konnte in der (zweiten Corona-)Saison zuvor nur einmal bei der Deutschen Meisterschaft geschwommen werden und gilt allgemein als Garant hitzige Diskussionen und vor allem jede Menge Spaß. Den wollten wir uns und den anderen natürlich gönnen!

Donnerstag bereiteten wir bei strahlendem Sonnenschein den Kurs vor und widmeten uns dann entspannt -aber trotzdem gespannt- am Freitag den Feinarbeiten. Alles klappte perfekt! Am Abend konnten wir in unserer Runde noch auf unser persönliches OT-Highlight anstoßen: die EM-Bronze-Medaille von Johannes, die er bei der OT-Europameisterschaft mit dem deutschen Team in der MTÜ gewann. Wir gratulieren auch an dieser Stelle nochmal von Herzen!

Am Samstag eröffnete der M-Kurs den Pokal. Johannes zeigte mit einer 6:42 min sein Können und erreichte Platz drei der Herren. Margarethe und Gerd platzierten sich mit guten Leistungen im Mittelfeld. Nachmittags traten die Mannschaften dann in der MTÜ gegeneinander an. Bei uns klappte es wie am Schnürchen und mit einer 8:34 min und 4 m gewannen wir den 3. Platz. Den Sieg erreichte verdient der TC Delitzsch, mit einer hervorragenden Leistung von 5:52 min und einem Zentrumseinlauf. Den Abend ließen wir nach
Siegerehrung und leckeren Rostern und Steaks bei einem Lagerfeuer ausklingen.

Am Sonntag stand der letzte Wettkampf, der 5-Punkte-Kurs, auf dem Plan. Bei 2-3 m Sicht war diese Disziplin in diesem Jahr wieder durchaus herausfordernd! Margarethe und Markus erzielten mit ihren Leistungen hier in der Sachsenwertung jeweils Platz drei. In der Kombinationswertung freuten wir uns über den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich den Pokalgewinnern:

  • Weibliche Jugend: Tessa Wolf (TSC Rostock),
  • Männliche Jugend: Marek Preuß (TC Delitzsch),
  • Damen: Heike Preuß (TC Delitzsch),
  • Männer: Wilfried Krause (TC Delitzsch)
  • und in der Mannschaftswertung dem TC Delitzsch!

Insgesamt hat es wieder viel Spaß gemacht! Wir danken allen Kampfrichtern und Helfern für ihren sportlichen Einsatz, allen Anwesenden für das mitgetragene Hygienekonzept und dem TSC Neptun Nordhausen, dass wir mit unserem Pokal wieder bei ihnen sein konnten!

Markus

 

(Quelle: https://www.td-n.de/nachricht-detail/13-elbtal-pokal-in-nordhausen.html)

Nach Wettkampfende wollen wir Euch das Protokoll der Veranstaltung nicht vorernthalt. Danke an alle Teilnehmer und das Organisationsteam.

Protokoll Sachsenmeisterschaften

Protokoll UC 60

Logo Landessportbund Sachsen