Dass Corona vor allem in den Bereichen Breitensport und Schwimmbadausbildungen große Probleme verursacht, dürfte mittlerweile jedem wasserliebenden Wesen aufgefallen sein. Doch nicht überall ist die viel besprochene Digitalisierung ein Problem!

Der Landestauchsportverband Sachsen zeigt hinsichtlich der flexiblem Planung und Umsetzung seiner Ausbildungstätigkeiten viel Engagement und Know-How. So kam es am Wochenende des 19.-21. Februar zum Spezialisierungskurs Trainer C DOSB Breitensport Sporttauchen. Und das wunderbar "Aufgeräumt" und "Strukturiert". Die Dozenten konnten den Teilnehmenden durch digitale Plattformen äußerst informativ und fachkundig alle Inhalte überbringen. Themen wie Rechtliche Aspekte, Versicherungen, aber auch leistungsphysiologische Grundlagen oder vor allem auch die methodisch-didaktische Aufarbeitung der Schwimmbadausbildung wurden mit einer Vielfalt von Werkzeugen erarbeitet.

Dabei kamen selbst Gruppenarbeiten oder das virtuelle Clipboard sowie Echtzeit-Abstimmungen zum Einsatz. All das lässt für eine*n Trainer C Anwärter*in keine Lücken offen. Durch die E-Learning Plattform des VDST finden alle Dokumente und Aufgaben ihren Platz - es ist kein suchen nach fehlenden Unterlagen nötig.

So geht eine Trainerausbildung eben auch von der Couch zu Hause aus! Digitalisierung und vor allem das Corona bedingte schnelle Umplanen ist hier überhaupt kein Problem, auch wenn wohl alle Teilnehmenden, sowie die Dozenten sehnlichst darauf warten, die Praxis in komprimierten Einheiten schon bald lernen und lehren zu können.

Trotz der geltenden Kontaktbeschränkungen konnte am Wochenende vom 13. bis 15. November der geplante Trainer C Aufbaulehrgang in Form eines Onlinekurses stattfinden.

Referent*innen und Gastredner waren das „Trainer C-Team“, bestehend aus Falko Schleif, David Münch, Markus Hinkelmann, Lukas Plag, Lena Weber und Dirk Preuß, unter der Leitung des Landesausbildungsleiters Falko Höltzer .

Mit Referaten zum Apnoesport, Orientierungstauchen, Unterwasserhockey sowie Unterwasserrugby, und Flossenschwimmen konnten die Teilnehmer*innen einen Einblick in alle Sportarten des VDST gewinnen Weiterhin standen praxisrelevante Themen, wie ABC- und DTG-Ausbildung, Kinderschutz und Unfallvermeidung auf dem Stundenplan.

Aufgrund der Onlineveranstaltung musste der praktische Anwendungsteil des Kurses leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden, dennoch war der Lehrgang über Microsoft Teams und weiteren Online-Werkzeugen für alle eine interessante neue Erfahrung.

Insgesamt vermittelte der Aufbaulehrgang allen Teilnehmer*innen eine gute Basis für die folgenden Praxiseinheiten, sowie Spezialisierung-Kurse.

Am sonnigen Sonntag wurde der Trainer C Spezialisierungskurs fortgesetzt und zunächst das Thema Versicherungen im Tauchsport behandelt. Damit wurde ein grundlegender Überblick über das System und Zusammenwirken der für den Tauchsport relevanten Versicherungen aufgezeigt, aber auch praktische Hinweise z. B. zur Schadensmeldung gegeben.

Die weiteren Lehrinhalte bezogen sich dann auf die Verbindung von Theorie und Praxis, besonders im Rahmen der Tauchausbildung mit ABC und DTG im Schwimmbad bzw. unter schwimmbadähnlichen Verhältnissen. Hierbei standen auch das Kindertauchen sowie das Apnoe-Schwimmhallentraining im Fokus. Die Teilnehmer erhielten einen umfassenden Einblick in die Verantwortlichkeiten und Möglichkeiten des Übungsleiters in diesen Bereichen. Besonders deutlich wurden dabei die Sicherheitsaspekte in den jeweiligen Situationen hervorgehoben und in Theorie und Praxis vermittelt.

Gleich nach dem Freitag dem 13. ging es bei bestem Wetter wieder auf nach Ammelshain. Dort sollte uns das letzte Wochenende vor der bevorstehenden Trainer C Prüfung bevorstehen. In den Samstagvormittag starteten wir mit den rechtlichen Grundlagen des Trainerjobs. Daraufhin hat uns David Münch einen professionell erstellten Trainingsplan für eine Gruppe Flossenschwimmer präsentiert und detailliert erklärt. Nach dem wie immer sehr Leckerem Mittagessen ging es in die Schwimmhalle in Leipzig und wir durften den gerade theoretisch durchgesprochenen Trainingsplan selbst erleben und daraus lernen, mit welch kreativen Übungen man das Flossenschwimmen zerlegen kann und wie viel Spaß es macht so zu lernen. 

Am Sonntag wurde das Spezialisierungs-Modul für den Trainer C-Kurs Breitensport nach einem gemeinsamen Frühstück im TaNa Ammelshain fortgesetzt. Falko Höltzer ging zunächst auf den Einsatz von verschiedenen Medien im Tauchunterricht sowie deren Vor- und Nachteile ein. Dabei konnte erstmals das neue Whiteboard/FlipChart im Schulungsraum des TaNa genutzt werden. Anschließend konnte Falko Schleif aus seiner Lehrerpraxis einige Lehrmethoden vorstellen und ging dabei besonders auf alternative Lehrmethoden ein, wie z.B. das Kettenquiz oder das Gruppenpuzzle. Vor der Mittagspause vertiefte Falko H. die Thematik dann weiter mit den Anforderungen an die Präsentationen und Referate die wir im Kurs erstellen müssen.

Nach der Mittagspause packten alle ihre Sachen, bevor wir zur Schwimmhalle Nordost in Leipzig fuhren. Dort übten wir in zwei Gruppen

Es ist Samstag der 15.02, der erste Tag des Spezialisierungskurses des Trainer C im TaNa Ammelshain, unter der Leitung des neuen Ausbildungsleiters Falko Höltzer. Der heutige Kurstag wird begleitet von der Referentin Lena Weber und dem Referenten Falko Schleif.
Die Trainer C Anwärter erhielten Einführungen in die Themen: Prävention sexualisierte Gewalt im Tauchsport & Kinderschutz in der Vereinsarbeit, sowie Grundlagen der Leistungsphysiologie. Im Anschluss an das Aufbaumodul erhielten wir Einweisung in Schwimmbadpraktische Übungen. Es heißt: Die Qualität des Gelernten spiegelt sich nicht in der Menge der Notizen wieder. Fast wahr: 6 Seiten Notizen, Praxis, Praxis, Praxis und Denkanstöße nehme ich vom heutigen Training mit. Hier nun, einige Höhepunkte in chronologischer Reihenfolge, etwas ausführlicher:

Wir begannen 9 Uhr mit der Vorstellungsrunde, sowie dem Rückblick auf die Themen des Aufbaukurses. Hierbei wurde auf die

Vom 22.11. Abends bis 24.11.2019 fand im herbstlichen TaNa Ammelshain der erste Trainer C Aufbaukurs unter der Leitung des neuen Ausbildungsleiters Falko Höltzer statt. Traineranwärter aus Chemnitz, Leipzig und Dresden wurden wissbegierig auf ihre zukünftigen Tätigkeiten am Beckenrand bzw. Unterstützung bei der Tauchausbildung vorbereitet.

Gastredner und Co-Ausbilder waren Dirk Preuß, Alexander Ramm und Maik Römhold (Landestauchsportverband Sachsen-Anhalt).

Neben klassischen Ausbildungsthemen wie der Verbandsstruktur, Fairness im Sport (insbesondere Doping),